And the winner is…

And the winner is…

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Herbst am Goethe-Gymnasium die Goethe-Fußballliga statt. Erstmals war der neue Cage Austragungsort des Wettbewerbs. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 hatten die Chance, in der Pause vor den Herbstferien in selbst gebildeten Teams fair gegeneinander zu spielen und ihr fußballerisches Können zu beweisen. Dabei wurden sie von ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden angefeuert, die am Spielfeldrand mit fieberten. Belohnt wurden sie mit spannenden Spielen in den Hofpausen.

Besonders gefreut haben wir uns auf das Finalspiel des FC Kartoffelsalat aus der 6c gegen den FC Knacker aus der 6a. Gewonnen hat der FC Kartoffelsalat, der auch das Finale gegen The Winner aus der 5b für sich entscheiden konnte. So stand der FC Kartoffelsalat am Ende als Gesamtsieger fest, während The Winner das beste Team der Jahrgangsstufe 5 stellte. Es hat großen Spaß gemacht, die Spiele zu verfolgen und die siegreichen Teams zu bejubeln. Ein tolles Fußballturnier! Wir freuen uns auf die kommende Ausgabe im nächsten Jahr.
(von Emilia Klahn, 9a, für die Sporthelfer)

 

Gregor Hiepler
Neue Sporthelfer ausgebildet

Neue Sporthelfer ausgebildet

In der letzten Schulwoche vor den Ferien wurden in einem dreitägigen Kompaktkurs neue Sporthelfer für unsere Schule ausgebildet. An der Ausbildung haben 20 Schüler aus der Jahrgangsstufe 8 teilgenommen. In den praxisorientierten Einheiten lernten die Schüler neue Übungs- und Spielformen kennen und mussten selbst Spiele vor der Gruppe initiieren.

Die Ausbildung schloss mit einer gemeinsamen Radtour nach Langenfeld zur Wasserskianalage ab.

Die Sporthelfer gestalten an unserer Schule die bewegte Pause, organisieren Pausenfußballturniere und helfen bei der Durchführung der Sportfeste.

 

Gregor Hiepler Stephan Preden
Hurra, Hurra  – der Stadtmeistertitel ist da!

Hurra, Hurra – der Stadtmeistertitel ist da!

Das Goethe-Gymnasium holt den Stadtmeistertitel im Fußball mit den Jahrgängen 2004-2006. Schon vor drei Jahren spielte das Erfolgsteam des Goethe-Gymnasiums im Finale gegen das Lessing-Gymnasium und musste sich leider deutlich geschlagen geben und sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dieses Jahr sollte es endlich mit dem Titel klappen.

Schon in der ersten Halbzeit konnte unser Team in einer hart umkämpften Partie in Führung gehen. Eine Standardsituation stellte die Weichen für den Sieg. Tim platzierte die Ecke an den zweiten Pfosten, wo Julian den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck einschob. Julian, der Mann für die „wichtigenTore“. Dies zeigte sich bereits in der Zwischenrunde, in welcher wir alle drei Spiele durch ein 1:0 durch Julian gewinnen konnten. Das „Lessing“ wurde deutlich nervöser und wir konnten durch zwei gut gesetzte Konter das Spiel mit 3:0 für uns entscheiden. Das 2:0 wurde von Alper über die rechte Seite vorbereitet und von Enes vollendet. Entschieden wurde das Spiel durch einen sehr guten Pass von Tim auf Enes, welcher das entscheidende Laufduell gewann und den Ball am Torwart vorbeischob. Doch es war noch nicht geschafft, denn das Humboldt-Gymnasium wollte ebenfalls denStadtmeistertitel holen. Nachdem das Lessing-Gymnasium unentschieden gegen das „Humboldt“ gespielt hatte, würde ein Punkt im letzten Spiel für den Stadtmeistertitel reichen. Die Jungs wollten es nochmal spannend machen und so geriet das „Goethe“ direkt nach dem Anpfiff mit 0:1 in Rückstand. Das „Goethe“ ging mit dem Selbstvertrauen in die zweite Halbzeit, dass sie bereits das Lessing-Gymnasium geschlagen hatten und sie sich den Sieg diesmal nicht nehmen lassen wollten. So konnten das 1:1 durch Enes, vorbereitet durch Tim, und das 1:2 ebenfalls durch Enes, nach Vorarbeit von Julian, erzielt werden.

Das Goethe-Gymnasium geht durch eine konstanteTeamleistung und eine effektive Chancenverwertung als Stadtmeister hervor. Wir sind unglaublich stolz auf unsereJungs, die unsere Schule durchweg positiv repräsentiert haben und freuen uns auf die weiteren Aufgaben bei den Bezirksmeisterschaften im nächsten Jahr.

Spieler: Alejandro Galea Dreyer, Bilguun Chinzorig, Quentin Planitz, Milian Salm, Nathaniel Yakubets, Lucas Jackl, Kai Ludwig, Alper Eren, Tim Meyer, Julian Kincaid, Vincent Vitt, Enes Soytürk, Nikoloz Chikhladze, Paul Keisers

Lehrerin: Carina Schumskas

Betreuer: Dennis Dernbach

 

Carina Schumskas
Die Fußball-Schulliga 2019 ist zu Ende

Die Fußball-Schulliga 2019 ist zu Ende

Die Schüler der Erprobungsstufe konnten in den Hofpausen endlich wieder in ihren selbst zusammengestellten Mannschaften gegeneinander Fußball spielen. Dieses Jahr haben sich stolze acht Mannschaften aus der Jahrgangsstufe 5 und vier Mannschaften aus der Jahrgangsstufe 6 angemeldet. Die Sieger der jeweiligen Jahrgangsstufe spielten Ende November gegeneinander, und ermittelten die beste Mannschaft der gesamten Erprobungsstufe. Das jährlich stattfindende Pausenturnier findet mit Hilfe unserer engagierten Sporthelfer statt. Diese organisieren den zügigen Auf- und Abbau des Spielfelds, leiten die Spiele und beruhigen notfalls die Gemüter.

Wir gratulieren den diesjährigen Siegern der Fußball-Schulliga:

In der Jahrgangsstufe 5: „Skiller Gang“ (5b)

In der Jahrgangsstufe 6: „Champions“ (6b)

Sieger der gesamten Erprobungsstufe: „Champions“ (6b)

 

Stephan Preden Gregor Hiepler

Sie zogen los, um Sport zu treiben

Sie zogen los, um Sport zu treiben

Auch dieses Schuljahr packten die Sporthelfer unserer Schule wieder ihre Sportsachen, um nach Hachen (Sauerland) ins Sport- und Erlebnisdorf zu fahren. Ziel der Fahrt ist es, neue Sportarten kennenzulernen und die Freude am Sport gemeinsam zu erleben.

Der Sporttag startete noch im Dunkeln mit einer kleinen Laufeinheit und wurde nach einem reichhaltigen Frühstück fortgesetzt. Beim Trampolinparkour konnten die Sporthelfer hoch und weit springen, bei der Abenteuerlandschaft waren Mut und Geschick gefragt und bei verschiedenen Lauf- und Wurfspielen Mannschaftsgeist.

In den Pausen konnten die Sporthelfer ihre Sportlehrer in verschiedenen kleinen sportlichen Aufgaben herausfordern, für die Geschicklichkeit, Kraft und Teamwork gefragt waren.

Die Sporthelferausbildung findet in der Jahrgangsstufe 8 statt und richtet sich an alle sportinteressierten Schülerinnen und Schüler. In der Ausbildung lernen sie u.a. das Auftreten vor einer Sportgruppe, erproben verschiedene Sportarten und erhalten einen Einblick in das Berufsfeld des Sports.

An unsere Schule leiten die Sporthelfer die bewegte Pause, organisieren verschiedene Pausenturniere (u.a. Fußball- und Basketballturnier), bieten Sport-AG’s für Schülerinnen und Schüler an und helfen bei schulischen Sportveranstaltungen.

Die gemeinsame Fahrt nach Hachen ist nach der einjährigen Sporthelfer-Ausbildung immer wieder ein schöner Abschluss!

 

Stephan Preden Gregor Hiepler

 

Nichts ist schöner als Körbe werfen – Start der Basketball AG

Nichts ist schöner als Körbe werfen – Start der Basketball AG

Seit Beginn des Schuljahres findet die Basketball-AG jeden Mittwoch von 14.15-15.15 Uhr für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe in der Goethehalle statt. Die beiden Sporthelfer Phileas Schmitz und Nikolaj Tadic organisieren und leiten die AG. Spielerisch werden Grundelemente des Spiels vermittelt. Interessierte Mädchen und Jungen sind immer herzlich Willkommen und der Einstieg ist jederzeit möglich.

 

Stephan Preden Gregor Hiepler