Wie intern geplant und pünktlich zum 1. Dezember hat der Förderverein des Goethe-Gymansiums das wohl bisher anspruchsvollste Projekt in seiner Vereinsgeschichte erfolgreich auf den Weg gebracht. Zeitgleich zum “Tag der offenen Tür” und deshalb sehr öffentlichkeitswirksam wurde heute morgen der GOETHE-SHOP, ein professioneller, voll funktionstüchtiger Online-Shop in die Website des GOETHE-Gymnasiums integriert. Der Förderverein präsentiert im GOETHE-SHOP die erste Kollektion schicker Outfits im typischen Goethe-Look. “Original Schoolware” heißt die sehenswerte Kollektion aus T-Shirts, Hoodies, Jackets und Caps, die den Wunsch der Schülerschaft nach einem unverwechselbaren “Goethe Outfit” aufgreift.

Ein einfaches T-Shirt zu gestalten, dass nicht wie “selbstgestrickt” aussieht und sich problemlos produzieren lässt… das ist viel schwerer, als wir dachten.

Das sagt Ute Kerber vom Förderverein, die in den letzten Monaten mehr über Textildruck gelernt hat, als sie sich hätte träumen lassen.

Für das Projekt mussten Unterstützer und Kompetenzen zusammen kommen. Und so stammt das Design der “Schoolware” aus der Feder eines professionellen Designers der Agentur wolfmedia. Druck und Veredelung der hochwertigen Kleidungsstücke und vor allem die Shop-Abwicklung bis zum Versand sind ebenfalls von Laien nicht zu stemmen. Auch hier ging es nicht ohne die professionellen Strukturen der Firma habermann² aus Dormagen.

Den sehr aktiven (hauptsächlich) Frauen des Fördervereins, die während der Entwicklung nie verzweifelten, ständig dazu gelernt haben und am heutigen Tag ihren Online-Webshop live schalten durften,  darf man – ja muss man – gratulieren.