Im Juni 2017 besuchten einige Französischkurse unserer Schule das französische Filmfestival Cinéfête, das jedes Jahr vom Institut Français organisiert wird.

Die Q1 konnte sich den Film Les Héritiers ansehen, der sowohl das Thema der deutsch-französischen Beziehungen als auch das Thema Banlieue (Vororte) behandelte und somit den Lehrplan gut ergänzte.

Die 7er besuchten den Film « Microbe et Gasoil », sprich Mikro und Spirit. Hier zwei Rezensionen dazu :

Le film “Microbe et Gasoil” est une comédie très amusante. Il s´agit de deux jeunes qui voyagent avec une voiture. Les deux garçons sont un peu fous. Le réalisateur du film parle de son enfance dans “Microbe et Gasoil” et inspire le public. Je recommande le film à partir de 12 ans.

 

(Der Film “Microbe et Gasoil” ist eine sehr lustige Komödie. Das sind zwei junge Leute, die mit einem Auto reisen. Beide Jungs sind ein bisschen verrückt. Der Regisseur des Films spricht in “Microbe et Gasoil” über seine Kindheit und begeistert das Publikum. Ich empfehle den Film ab 12 Jahren.)

Angela Homsi, 8a

La comédie « Microbe et Gasoil » est un film de Michel Gondry et parle d’une amitié de deux outsiders, Theo et Daniel. Les deux garçons ont décidé de s’enfuir de leurs familles pendant les vacances d’été et ils ont construit une maison qui peut rouler. Avec « la Maison », Theo et Daniel ont connu une aventure amusante pour les jeunes. C’est un film drôle et cool et pour la famille c’est aussi un plaisir.

 

(Die Komödie ,, Mikro und Spirit“ ist ein Film von Michel Gondry und handelt von einer Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, Theo und Daniel. Beide beschließen in den Sommerferien von ihrer Familie abzuhauen und bauen sich mit Hilfe eines Rasenmähermotors und mehrerer Bretter ein skurriles wie auch liebevoll gestaltetes Haus, womit sie ihren abenteuerlichen Roadtrip starten. Der Film liefert lustige Polizeiverfolgungsjagden und viele absurde und zugleich lebenslustige Momente. Für Jugendliche ein empfehlenswerter Film! Auch für die Familie ist es ein Vergnügen.)

Isabelle Goljan, 8a

 

 

Charlotte Descamps