Austausch mit Solesmes (Frankreich)

Seit fast 30 Jahren führt das Goethe-Gymnasium einen lebendigen Austausch mit der Partnerschule St. Michel in Solesmes im Département Nord/Pas-de-Calais durch.

Solesmes ist eine 5000 Einwohner zählende Gemeinde im Nordosten Frankreichs, etwa eine halbe Autostunde von der nächstgrößeren Stadt Valenciennes entfernt. Die Region ist in den letzten Jahren durch den Film „Willkommen bei den Schti’s“ auch in Deutschland bekannter geworden. Abgesehen davon ist die Gegend berühmt für die malerisch schönen Städte Lille und Arras sowie die Nähe zum Meer und seine außerordentlich netten, bodenständigen Menschen.

Für knapp eine Woche leben die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9 bei ihren Partnern bzw. sind deren Gastfamilie in Düsseldorf. Nach der Ankunft bietet das Wochenende Gelegenheit zu gemeinsamen Aktivitäten und zur Eingewöhnung in die neue Umgebung. In der Woche stehen zum vertieften Kennenlernen des Partnerlandes diverse Unternehmungen innerhalb der Gruppe an.

Die Ziele dieser langjährigen Partnerschaft sind nicht nur sprachliche, es kommt insbesondere darauf an, in einer neuen Umgebung Erfahrungen zu sammeln und ein vertieftes Verständnis für andere Lebensgewohnheiten zu entwickeln. Dabei beweisen die Schülerinnen oft das notwendige Feingefühl und sind von der Gastfreundschaft ihrer Partner beeindruckt. So ist die Zufriedenheit der Schülerinnen immer die schönste Form der Anerkennung für die begleitenden Lehrkräfte.

Januar 2018, anlässlich der 30-Jahr Feier des Austauschs

Schulleiter OStD Ralf Schreiber in der jährlich besuchten Chèvrerie, nahe Solesmes

Das deutsch-französische Austausch-Team 2018. v.l.n.r.: Catherine Duez, Florence Berton (Solesmes), Ralf Schreiber, Andreas Schuschel (Düsseldorf)