Erdkunde

Der Begriff „Geographie“ kommt aus dem griechischen und setzt sich aus den Worten „geo“ (Erde) und „graphein“ (schreiben, zeichnen) zusammen und bedeutet somit das „Beschreiben der  Erde“.

Als Schulfach wird Geographie häufig Erdkunde genannt und den Gesellschaftswissenschaften zugeordnet. Neben den gesellschaftswissenschaftlichen Anteilen beschäftigt sich das Fach aber auch mit naturwissenschaftlichen Inhalten. Daher wird in der Geographie zwischen der Anthropogeographie mit Themen wie z.B. Bevölkerungsgeographie, Stadtgeographie, Wirtschafts- und Sozialgeographie etc. und der physischen Geographie mit Themen wie z.B. Plattentektonik, Wetter und Klima, Vulkanismus, Erdbeben, Klima- und Landschaftszonen etc. unterschieden. Das Fach Geographie widmet sich also im weitesten Sinne dem Lebensraum des Menschen und den sich aus den Wechselwirkungen zwischen Mensch und Raum ergebenden Auswirkungen menschlichen Handelns auf das System Erde wie z.B. Nachhaltigkeit, globaler Klimawandel oder Globalisierung.

Der Fachraum Geographie (R211) ist mit einem interaktiven Smartboard ausgestattet und ermöglicht somit modernen Unterricht, der den Einsatz moderner Medien, des Internet, von Videos etc. ermöglicht. Darüber hinaus steht für den Erdkundeunterricht eine umfangreiche Kartensammlung, verschiedene Ausgaben von Atlanten, sowie verschiedene Lehrbücher für alle  Jahrgangsstufen zur Verfügung. Zur Zeit werden der Diercke Weltatlas, die Lehrbücher der TERRA Reihe in den Klassen 5, 7 und 9 sowie in der Oberstufe und für den bilingualen Unterricht der Klassen 7 und 9 Diercke Geography for Bilingual Classes eingesetzt.

Im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufen 8 und 9 wird ein interdisziplinärer Vertiefungskurs Erdkunde/Politik angeboten. Unterricht, Gestaltung sowie Auswahl der Themen finden in enger Zusammenarbeit mit der Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften statt.

Deutschsprachige Geographie wird derzeit von Ursula Steffen, Caroline Blankenagel, Jens Hühner und Markus Dzakovic unterrichtet. Darüber hinaus wird das Fach am Goethe-Gymnasium auch als bilinguales Sachfach für die Schüler des bilingualen Zweiges von Ursula Steffen und Markus Dzakovic unterrichtet.

In der Oberstufe wird das Fach Geographie zur Zeit nur auf deutsch angeboten. Wegen der großen Beliebtheit wird das Fach in der Oberstufe regelmäßig in mehreren dreistündigen Grundkursen sowie einem fünfstündigen Leistungskurs unterrichtet.

Exkursionen stellen einen zentralen Bestandteil des Faches dar und können in allen Jahrgangsstufen angeboten werden. So finden regelmäßig stadtgeographische Exkursionen im Nahraum der Schule statt. In der Jahrgangsstufe 5 wird beispielsweise die unmittelbare Schulumgebung oder der Schulweg kartiert. Darüber hinaus wurden bereits Bio-Bauernhöfe besucht (z.B. Lammertzhof in Kaarst), der Leistungskurs 2016/2017 führte eine Exkursion zur Zeche Zollverein (Essen) und eine stadtgeographische Studienfahrt nach London durch.

Im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung finden Besuche bei der Bergischen Universität Wuppertal sowie Kooperationen mit namhaften Wirtschaftsunternehmen statt.

Hier können sich Interessierte den Lehrplan für die Sekundarstufe I im Detail ansehen, lesen, ausdrucken und herunterladen.

Und hier gibt es den schulinternen Lehrplan für die Sekundarstufe II.