Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Und es wallet und siedet und brauset und zischt“

01. Juni | 19:00 - 20:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 02.06.2022

EUR5 - EUR7

Am Mittwoch, den 1. und Donnerstag, den 2. Juni, jeweils um 19 h führt der Theaterdifferenzierungskurs 9 seine Schilleradaption „Und es wallet und siedet und brauset und zischt“ auf. Wer zuschauen möchte, kann diese Termine im Kalender gerne reservieren. Der Kartenverkauf wird vom 23.-25. Mai und am 30. Mai vor dem Sekretariat in den großen Pausen erfolgen (Erwachsene 7 Euro, Kinder 5 Euro).

Der Fokus der Inszenierung ist ein Thema, was in unserer Schule einen großen Stellenwert hat. Es geht um die Frage der Nachhaltigkeit. Interessierte können im Folgenden den Programmtext lesen:

Hier klicken, um mehr zu erfahren

„Und es wallet und siedet und brauset und zischt – Schiller, Umwelt und Mee(h)r „

Das Stück „Und es wallet und siedet und brauset und zischt“ beschäftigt sich mit Schillers Ballade „Der Taucher“. Darin wagt ein junger Knappe, den vom König in die tiefe See geworfenen goldenen Becher zurückzuholen. Wie durch ein Wunder gelingt der Tauchgang. Aus der Gefahr gerettet, schildert der jugendliche Held die Schrecken der Tiefe, denen er entkommen ist. Der König verspricht beim zweiten Versuch nicht nur einen Ring, sondern auch die Hand seiner Tochter. Der Knappe taucht erneut … Diese Geschichte wurde für die Bühne bearbeitet und mit Blick auf den gegenwärtigen Zustand der Weltmeere aktualisiert. Herausgekommen ist ein Stück über den Egoismus und die Gleichgültigkeit allzu vieler Menschen gegenüber unserer Welt. In aktionsgeladenen, aber auch ruhigen Momenten, mal ironisch, mal ernst, setzt es sich mit Schillers Idee von der Freiheit des Menschen auseinander, mit sinnlosem Tun und der gedankenlosen Zerstörung der Umwelt.

Dabei erfolgte die Stückentwicklung partizipativ, d.h. alle Schülerinnen und Schüler des Theaterdiffkurses 9 übernahmen die Entwicklung einer Szene im Sinne eines ästhetischen Konzepts. Während der Proben waren dann diese Jugendlichen jeweils für ihre Szene als hauptverantwortliche RegisseurInnen für die SpielerInnen ansprechbar. Mit jeder Szene wechselte diese Rollenverteilung entsprechend.

Spielerinnen und Spieler:
Alina Dittmann, Anabel Milojevic, Anastasia Loch, Ava Goljan, Ben Stüttgen, Celestine Burghardt, Clara Altfreder, David Geyer, Destiny Akkinnusi, Djamila Rahn, Elsabeth Getachew, Emilia Klahn, Henri Hoffmann, Hoang Kim Vi Vu, Karla Schewski, Laura Becherer, Lennox Egbobawaye, Leopold Blank, Linda König, Marlena Treis, Maya Diener, Moritz Karig, Pina Wagner

Spielleitung:
Annika von Busekist und der 9er Diffkurs Theater

 

Annika von Busekist

Details

Datum:
01. Juni
Zeit:
19:00 - 20:00
Eintritt:
EUR5 - EUR7
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Aula (Goethe Gymnasium)
Lindemannstraße 57
Düsseldorf, 40237
Telefon:
+49 (0)211 8923351/66

Veranstalter

Goethe Gymnasium