Projekte und Exkursionen

Lernen durch Erfahrung

Wie funktioniert ein Tornado? Wo kommen unsere Lebensmittel her und was hat unser Essen mit Klimawandel zu tun? Welche Chancen entstehen durch den Strukturwandel in unserer Region für eine nachhaltigere Gestaltung unserer Gesellschaft?

Die Öffnung von Schule nach außen und die Erprobung der englischen Sprache in realen Lebenssituationen ist wichtiger Bestandteil des Fremdsprachenlernens am Goethe Gymnasium. Die Kooperation mit außerschulischen Partnern sowie die Durchführung von Workshops und Exkursionen in Anbindung an den bilingualen Sachfachunterricht ist uns ein besonderes Anliegen. Auch die Durchführung kleinerer Projekte und Experimente im Fachunterricht ermöglichen ein Lernen mit allen Sinnen. In  Bewerbungstrainings auf Englisch (mock interviews) (Durchführung vom Goethe English Network) erproben Schülerinnen und Schüler spielerisch den Ernstfall. Für die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Exkursions- und Workshop-Angebots arbeitet unser Bili-LehrerInnenteam fächerübergreifend zusammen in Kooperation mit außerschulischen Lernorten. Ob der Besuch beim Bio-Bauernhof, der Gewässeranalyse im Zoopark oder auf den Spuren des Strukturwandels in Essen – dies alles sind Möglichkeiten für eigene Erfahrungen und authentische Kommunikationssituationen.

ENGLISH DEBATING COMPETITION
Neu in diesem Jahr ist eine Kooperation mit der International English Library. Sie werden ab dem nächsten Jahr einen English debating-Wettbewerb starten. Drei bis sechs Schüler der bilingualen 9. Klassen sollen das neue Format in einem Workshop erlernen, der in den Räumen der Bücherei , Kasernenstr. 6 stattfinden wird. Ebenfalls dort wird der Wettbewerb mit ein bis zwei Dreier-Teams pro Schule ausgetragen . An dem Wettbewerb werden Schüler des Görres-, des Max Planck- und des Goethe-Gymnasiums sowie der ISR (International School on the Rhine ) teilnehmen. Ansprechpartnerin zu diesem Wettbewerb ist Claudia Zemter.