Songs, die du kennen solltest, wenn du Abitur machst

Hier entsteht eine Liste von Songs aus den letzten ca 100 Jahren, die wir Schülerinnen und Schüler für relevant halten, also von denen wir meinen, dass ihr sie kennen solltet.

Dazu haben sich die Musikkurse der EF zunächst  mit der Frage beschäftigt, was gute Musik sei. Da das so gut wie gar nicht abschließend beantwortet werden kann, versuchten wir andere Kriterien zu finden, warum ein Song wichtig ist und ein anderer nicht. Dabei wurden Kriterien wie historische Relevanz, eine zeitlose “Message”, Erfolgszahlen, aber auch musikalische Kriterien, wie die Stimme des Künstlers und Ohrwurmqualität eines Songs herausgearbeitet. Am Schluss stand eine Abstimmung: Beide Kurse durften kriteriengeleitet urteilen, welchen Song sie für wichtig halten. Dabei sollten wir uns möglichst nicht von unserem persönlichen Geschmack leiten lassen. Am Schluss stand eine Liste von 5 Songs, die es in den folgenden Jahren zu aktualisieren und zu vervollständigen gilt. Wir haben uns nicht von der berühmten Liste des Magazins Rolling Stone leiten lassen, gerne könnt ihr aber dort nachlesen, auf welchen Plätzen “unsere” Songs stehen.

Und hier ist unsere Liste. Klickt auf die Bilder, um den Song zu hören. Daneben findet ihr einen Steckbrief und ganz rechts eine kurze Begründung, was den Song jeweils zu etwas Besonderem macht.

1. Bohemian Rhapsody

  • Komponist: Freddie Mercury
  • Interpret: Queen
  • Genre: Classic Rock
  • Veröffentlicht: 31. Oktober 1957
  • Inhalt des Songtextes:
    ☆ Tod☆Enttäuschung☆ Trauer ☆Religion ☆ Physik

Was den Song besonders macht:
„Bohemian Rhapsody“ ist nicht nur ein Lied, sondern ein komplettes Erlebnis. Eine Eigenschaft, die den Song so einzigartig macht, ist die Komplexität des Songs und die verschiedenen Genres, die hierbei zusammentreffen. Angefangen mit einer Ballade geht der Song in die Opernmusik hinüber und endet schließlich im Hard Rock. Doch nicht nur die Genres wurden unabhängig miteinander verbunden, inhaltlich wird ebenso willkürlich auf neue Themen eingegangen. Zum einen werden Armut, Trauer und Enttäuschung thematisiert und zum anderen bekommt man an machen Stellen plötzlich Wörter, wie „Bismillah“ oder „Galileo“ zu hören. Die wahre inhaltliche Bedeutung ist bis heute unklar, da jeder den Song aufgrund der vielfältigen Thematik für sich selber interpretieren soll – so wie die Band es will. (von Anthony)

2. Imagine

  • Komponist: John Lennon
  • Interpret: John Lennon
  • Genre: Soft pop, Rock
  • Veröffentlicht: 11. Oktober 1971
  • Inhalt des Songtextes:
    ☆ Frieden ☆Freiheit ☆ Brüderlichkeit

Was den Song besonders macht:
Dieses Lied zeichnet besonders stark durch seinen vor Hoffnung und Positivität strotzenden Text aus. Lennon fantasiert über eine Welt in der es keinen Hass, Krieg, Terror oder Neid gibt weil wir alle eins sind, ohne Unterschiede wie Religionen oder unser Herkunftsland. Dieses Lied verbindet Gleichgesinnte und gibt ihnen das Vertrauen und die Hoffnung über eine solche Welt  nachzudenken, selbst wenn die Welt in der wir zurzeit tatsächlich leben sich stark von dieser Vorstellung unterscheidet. “Imagine”
schenkt einem das nötige Vertrauen um an eine Veränderung und eine Verbesserung der Welt zu glauben und an diesem Glauben festzuhalten.

3. We Are the World

  • Komponist:Michael Jackson und
    Lionel Richie
  • Interpret:USA for Africa
  • Genre: Pop
  • Veröffentlicht: 7. März 1985
  • Inhalt des Songtextes:
    ☆ Hunger in Äthiopien☆ Gleichberechtigung

Was den Song besonders macht:
Neben dem wirtschaftlichen Erfolg, von 20 Millionen Verkäufen, ist die Botschaft des Songs sehr besonders. Gleichberechtigung und Hungersnot in Äthiopien sind heutzutage immer noch ein aktuelles Thema. Das besondere war, dass 40 der erfolgreichsten Sänger zu der Zeit am Song mitwirkten und sich gemeinsam für Gleichberechtigung und die Menschen in Äthiopien einsetzten. Solch etwas auf die Beine zu stellen, ist einzigartig und daher sehr besonders. Weiterhin floss ein Großteil der Einnahmen an Opfer der Hungersnot in Äthiopien. Letztendlich kann man sagen, dass We are the World ein sehr bedeutsamer Song ist, den jeder kennen und verstanden haben sollte. So etwas wird es wahrscheinlich kein zweites Mal geben. (von Kerim)

4. I Want to Break Free

5. Heal the World

6. We Are the Champions

7. Respect

  • Komponist: Otis Redding
  • Interpretin: Aretha Franklin
  • Genre: klassischer Soul R&B/ Soul
  • Veröffentlicht: 14. Februar 1967
  • Inhalt des Songtextes:
    ☆ Respekt ☆Feminismus

Was den Song besonders macht:
Während Otis Reddings Originalversion von einem arbeitenden/Geld verdienenden Mann handelt, der sich Respekt von seiner Frau wünscht, dreht Aretha Franklin, auch „Queen of Soul“ genannt, in ihrer Version einfach den Spieß um. Sie singt über eine Frau, die das Gesetz bricht und das Geld nach Hause bringt. Von ihrem Mann wünscht sie sich dafür lediglich „a little bit of respect “. Mit ihrem starken, selbstbewussten Auftreten, setzt sie zu dieser Zeit ein klares Zeichen, das auch heute nicht an Relevanz verloren hat. Ihr Song wurde zur Hymne aller Frauen, Afro Amerikaner und Homosexueller in Amerika.

8. Another Brick in the Wall

  • Komponist: Roger Waters
  • Interpret:Pink Floyd
  • Genre: Progressive Rock
  • Veröffentlicht: 30. November 1979
  • Inhalt des Songtextes:
    ☆ Kontrolle☆ fehlende Individualität

Was den Song besonders macht:
Der Song ist sowohl an den damaligen als auch an den heutigen Zuständen in Schulen gerichtet. Denn dieser behandelt die Situation der durch die Lehrer benachteiligten Schüler. Dadurch, dass der Song publik gemacht wurde, erzielte er mit der Zeit mehr an Aufmerksamkeit. Dieser Song kann mit einer Art Demonstration gleichgesetzt werden, denn dieser lehnt sich gegen Lehrer auf. (von Soufiane)