Studien- und Berufswahlorientierung

this_wayMit unseren Angeboten im Bereich Studien- und Berufswahl wollen wir Schülerinnen und Schüler mit der Berufswelt vertraut machen, die Auseinandersetzung mit eigene Plänen und Entscheidungen anregen und Hilfen zum Start ins Berufsleben geben.

Fragen der Studien- und Berufswahl sind mit Beginn der fünften Klasse in den verschiedenen Jahrgangsstufen immer wieder Gegenstand des Fachunterrichtes. In unserem Berufsvorbereitungscurriculum sind die verschiedenen Ansätze der einzelnen Unterrichtsfächer zusammengefasst.

Darüber hinaus koordinieren die Kolleginnen und Kollegen der Studien- und Berufswahlorientierung ein breit gefächertes Angebot an außerunterrichtlichen Veranstaltungen und stehen für persönliche Beratungen zur Verfügung. Im Moment wird der Bereich Studien- und Berufswahlorientierung (StuBo) von Herrn Hiepler und Herrn Klein betreut. Mit Abschluss des Neubaus wird auch ein eigenes Berufsorientierungsbüro (BoB) eingerichtet werden.

Unsere Arbeit orientiert sich am Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA). Neben festen Standardelementen, an denen alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, entwickeln wir bei Bedarf auch individuelle Fördermaßnahmen. So kann der Bereich der Berufswahlvorbereitung auch Begleitung und Hilfe in schwierigen Phasen der Schulzeit bieten, wenn zum Beispiel der Erfolg der Laufbahn gefährdet ist und ein Schulformwechsel in Erwägung gezogen wird, oder wenn persönliche Probleme zu Schulmüdigkeit und Motivationskrisen führen. Hier zeigt die Erfahrung, dass Schülerinnen und Schüler, die sich mit ihrer nachschulischen Zukunft auseinandersetzen, die Pläne schmieden und sich Ziele setzen, motivierter und leichter lernen. Die Stubos unserer Schule kooperieren dabei eng mit den Beratungslehrern.
Bei besonderen Begabungen können Angebote der Studien- und Berufswahlorientierung – in der Regel angebunden an einzelne Unterrichtsfächer – zur individuellen Förderung beitragen.

Unsere Standardelemente:
Jahrgang 8: Potentialanalyse, Einführung des Berufswahlpasses, Berufsfelderkundungen
Jahrgang 9: Bewerbertraining als Vorbereitung zum Betriebspraktikum, Berufsfelderkundungen
Jahrgang EF: Betriebspraktikum mit der Möglichkeit der Erweiterung zum Dualen Orientierungspraktikum. Termine siehe weiter unten auf der Seite.
Jahrgang Q1: Berufswahl-Menü im BIZ
Jahrgänge Q1 und Q2: Schulsprechstunde der Arbeitsagentur, Bewerbertraining des Stahl-Zentrums, englisch-sprachiges Bewerbertraining des Goethe-English-Network.

Hier finden Sie alle Angebote und Termine für das Schuljahr 2017/18

Das Betriebspraktikum der EF findet immer in den letzten beiden Wochen des ersten Halbjahres statt.

Im Schuljahr 2017/18 ist das der Zeitraum von Montag, 22. Januar bis Freitag, 2. Februar 2018

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Ihr Halbjahreszeugnis immer am Montag nach dem allgemeinen Zeugnistermin.

Bis spätestens zum Beginn der Herbstferien musst Du Deinen Praktikumsplatz bei uns angeben.  Die nötigen Formulare findest Du im Downloadbereich zum Ausdrucken und Ausfüllen. Der Praktikumsplatz muss in Düsseldorf oder der nächsten Umgebung liegen. Willst Du Dein Praktikum an einem anderen Ort ableisten, musst Du Dich selbst um einen Betreuungslehrer kümmern, der Dich dort besucht. Bitte informiere Dich auch am Berufsinfobrett vor Raum 205 und beachte die Aushänge im Stufenkasten. Zu Beginn des neuen Schuljahres wird es eine Informationsveranstaltung geben. Mit allen Fragen zum Betriebspraktikum kannst Du Dich an Herrn Hiepler und Herrn Klein wenden.

Seit vielen Jahren führt das Stahl-Zentrum für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II ein Bewerbertraining  durch, also alles rund um die Themen Bewerbung, Einstellungstests und Vorstellungsgespräch, inklusive einer eigenen Bewerbungsmappe, die von den Personal-Experten im Stahl-Zentrum korrigiert wird und danach direkt einsatzbereit ist.